Ungarische Salami

Tiroler SpeckVorder Eisbein

Chorizo Wurst
Cabanossi Wurst
Salami
Mailänder Salami

100 g Ungarische Salami - Nährwerte: 518 kcal / 2167 kJ
Eiweiß: 24 g - Fett: 45 g - Kohlenhydrate: 0 g

über Ungarische Salami  alle Zutaten  Schweinefleisch
Ungarische Salami (engl. Hungarian salami, franz. Salami hongrois, ital. Salame ungherese, span. Salami húngaro) unterscheidet sich von italienischer Salami durch eine andere Gewürzmischung, wobei sie ihre orange-rote Farbe durch die Verwendung von Paprikapulver erhält. Es gibt unterschiedliche Sorten Ungarische Salami von mildem bis hin zu scharfem Geschmack. Ursprünglich stammt Salami aus Italien, wurde aber später auch in Ungarn hergestellt und erhielt durch die spezielle Gewürzmischung ihren eigenen Geschmack. Ungarische Salami kann aus Rindfleisch oder Schweinefleisch hergestellt werden. Es handelt sich dabei um eine Rohwurst, die luftgetrocknet wird und dadurch sehr lange haltbar ist. Sie zählt zu den Dauerwürsten. Ungarische Salami schmeckt nicht nur als Aufschnitt zu Brot sehr gut, sondern gibt ihren pikanten Geschmack auch an Eintöpfe, Suppen oder Aufläufe ab, wenn man sie mitkocht, wodurch sie sich besonders gut für ungarische Rezepte eignet. Ungarische Salami gibt es als Aufschnitt meist in großen Scheiben zu kaufen, oder als Dauerwurst, von der man kleine Scheiben abschneiden kann.






Rezepte mit Ungarische Salami
Paprikanudeln Nudeln bißfest kochen. Ofen auf 200° vorheizen. Speck und Zwiebeln in kleine Würfel ...
Serbische Bohnen Suppe Für Serbische Bohnen Suppe weiße Bohnen in einen Topf füllen, mit kaltem Wasser ...
Ungarischer Kartoffel Auflauf benötigt keine weiteren Gewürze, da die Salami würzig genug schmecktt. Eine ...






(C) Foto & Text Zutaten Foto(s) alt: Ungarische Salami - hier klicken marions-kochbuch.de - Impressum - Datenschutz